juni.jpg

Unsere aktuelle Monatsinformation können Sie hier als PDF-Datei herunterladen

Kulturring Hildesheim auf Facebook

340_tfn-philharmonie.jpg


Das Konzert fällt leider aus. Konzertabonnenten können für diese Veranstaltung einen Gutschein oder eine Spendenquittung erhalten oder sich die Kosten erstatten lassen.

7. Ring A-Konzert und freier Verkauf
Samstag, 19.06.2021, 19.30 Uhr
Theater für Niedersachsen (Stadttheater Hildesheim)

TfN-PHILHARMONIE
Dirigent: Achim Falkenhausen
Solisten und Opernchor und Kinderchor des TfN
Symphonischer Chor Hildesheim

Brahms: Schicksalslied op. 54
Nielsen: Fynsk Foraar („Frühling in Fünen“) op. 42
Tschaikowski: Ode an die Freude TH 66
Nielsen: Aladdin Suite op. 34

Frühling im Sommer??Die TfN-Philharmonie und die am Hildesheimer Theater beheimateten Solisten und Chöre machen es möglich!?Achim Falkenhausen entführt sie mit der berühmtesten Komposition „Fynsk Foraar“ von Karl Nielsen in den dänischen Frühling auf der Insel Fünen. Schicksalhaftes aus der Feder von Brahms und Freudiges von Tschaikowski runden das abwechslungsreiche Programm ab.

So widmet sich unser letztes Konzert in dieser Saison der sinfonischen Chormusik Europas: Als Brahms Hölderlins Gedichte entdeckte, soll er von dem »Schicksalslied« so tief ergriffen gewesen sein, dass er sich fasziniert, von den konträren Welten des göttlichen und menschlichen Daseins, noch am selben Tag daran machte, erste Skizzen zu entwerfen.
Tschaikowskis Vertonung von Schillers »Ode an die Freude« war sein Examenswerk, das zu seinen Lebzeiten nur eine Aufführung vor der Prüfungskommission des Konservatoriums erlebte. Als sein Verleger 1890 die Veröffentlichung plante, entgegnete Tschaikowski demütig: »Es ziemt sich nicht, mit Beethoven zu rivalisieren«.

Obwohl Nielsen als einer der bedeutendsten Sinfoniker des 20. Jahrhunderts gilt, sind seine Chorwerke nur wenig bekannt. In seinen Kompositionen wird immer wieder die große Verbundenheit zur Landschaft seiner dänischen Heimat hörbar, die er auch in seiner Kantate »Fynsk Foraar« ausdrucksstark eingefangen hat. Sein »Aladdln« entstand als Bühnenmusik zu Oehlenschlägers Drama »Aladdin und die Wunderlampe«. Als ein Feuerwerk modernster Theatertechnik geplant, wurde die Produktion zu einem organisatorischen Fiasko. Dennoch zählt die Musik bis heute zu den größten Schlagern der skandinavischen Musikgeschichte.

Preise: € 31,-/27,50/24,50/18,-/15,-/11,-Ermäßigungen für Schüler, Studenten,
Erwerbslose und Schwerbehinderte

340_voces8.jpg


2. Ring A-Konzert und freier Verkauf
St.-Andreas-Kirche Hildesheim, Andreasplatz
verschoben auf Samstag, 10.07.2021, 18.30 & 20.30 Uhr

VOCES 8
Andrea Haines, Sopran
Molly Noon, Sopran
Katie Jeffries-Harris, Alt
Barnaby Smith, Altus & Künstlerischer Leiter
Blake Morgan, Tenor
Euan Williamson, Tenor
Christopher Moore, Bariton
Jonathan Pacey, Bass

Voces8 ist „das“ britische Vokalensemble der Spitzenklasse! Im Jahr 2003 gegründet und 2005 von den Brüdern Paul und Barnaby Smith neu gruppiert, vereint es acht Solostimmen zu einem perfekten a cappella Klangkörper. Bei Voces8, so schwärmt die Presse „besitzt jede Stimme ihren eigenen Charakter, und doch ist die Gruppe das, was als Inbegriff eines Ensembles gilt: Über ihre Homogenität im Klang und das synchrone Agieren kann man nur Staunen. Feinste Akkordgebilde werden aus dem Nichts heraus angestimmt, perfekt intoniert, in optimaler dynamischer Balance. Alles ist austariert, nichts ist verzerrt oder bricht weg. Die Stimmen sind klar, rein und ohne Vibrato – der Gesamtklang ist phänomenal. Das Reagieren aufeinander scheint intuitiv zu passieren, feinste Atemzüge, Minimalgesten und vor allem gegenseitiges Spüren bringen die Gruppe in Einklang“. „Das Ensemble Voces8 achtet bei jedem der … dargebotenen Stücke nicht nur auf gesangstechnische Perfektion und feinsinnige Klangästhetik, sondern auch auf eine absolut stimmige Präsentation in Sachen Körperhaltung, Bewegung, Mimik und Gestik – ein durch nichts getrübter Genuss“.

So schnell kann man auf den Boden unliebsamer Tatsachen zurückgeholt werden: Ende Mai waren wir sehr hoffnungsvoll, dass VOCES8 im Juli in Hildesheim singen können wird. Doch dann kam am Freitagabend vor Pfingsten die Nachricht vom RKI, dass Großbritannien als Virus-Variantengebiet eingestuft worden ist und bis Ende Juni ein Beförderungs- und Einreiseverbot für alle nicht deutschen Staatsbürger erlassen worden ist. Damit hatten wir ehrlicherweise nicht gerechnet!

In Großbritannien ist man wegen der indischen Variante zwar besorgt, aber momentan kursiert das Virus vor allem in der nicht geimpften, indischen Community mit ihren Großfamilien-Strukturen. Bei Geimpften schützt die Impfung laut den neusten britischen Meldungen mindestens vor einem schweren Verlauf. England hat daher angekündigt, auch am bisherigen „Öffnungs-Fahrplan“ mit kompletter Öffnung am 21.6. festhalten zu wollen.

Was heißt das für uns? Wir halten an dem geplanten Konzertauftritt des britischen Weltklassenensembles am 10.07. in der St.-Andreas-Kirche fest! Spätestens Ende Juni wird sich entscheiden, ob das derzeit bestehende Beförderungs- und Einreiseverbot aufrecht erhalten bleibt oder die Sänger*innen und Sänger nach Hildesheim kommen können.

Informieren Sie sich bitte über unsere Website oder die Tagespresse. Mit den Konzertabonennt*innen setzen wir uns per Mail oder einem Brief in Verbindung.

Preise: € 38,-/35,-/32,-/27,-/23,-/18,50Ermäßigung für Mitglieder; 50% Ermäßigung für Schüler und Studenten;
40% Ermäßigung für Schwerbehinderte und Erwerbslose

Tickets für das Konzert um 18:30 Uhr
Tickets für das Konzert um 20:30 Uhr

340_sko.jpg


Das Konzert fällt leider aus, wir planen aber, die neue Saison am 24.09.2021 mit dem Stuttgarter Kammerorchester zu eröffnen. Die verkauften Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auch dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Alle Konzertabonnenten können für die Veranstaltung einen Gutschein erhalten oder sich die Ticketkosten anteilig erstatten lassen.

4. Ring A-Konzert und freier Verkauf
Samstag, 20.03.2021, 18.30 & 20.30 Uhr
Halle 39

STUTTGARTER KAMMERORCHESTER
Solistin: Rosanne Philippens, Violine

„Sechs Jahreszeiten“
Antonio Vivaldi: Le quattro stagioni („Die vier Jahreszeiten“)
Astor Piazzolla: „Primavera Porteña” und „Invierno Porteño“ aus: Las Cuatro Estaciones Porteñas

Das im Jahr 1945 gegründete Stuttgarter Kammerorchester nimmt seit über 70 Jahren einen herausragenden Platz in der internationalen Orchester- landschaft ein. Zweimal vier ergibt acht Jahreszeiten - ein musikalisches Freudenfest unter der Leitung der 1986 in Amsterdam geborenen Geigerin Rosanne Philippens, die für ihren beseelten, in jedem Moment ungemein musikalischen Geigenton gerühmt wird.

Preise: € 38,-/35,-/32,-/27,-/23,-/18,50Ermäßigung für Mitglieder; 50% Ermäßigung für Schüler und Studenten;
40% Ermäßigung für Schwerbehinderte und Erwerbslose